Die Tschaike
Die Tschaike

T
schaiken waren relativ lange, schmale ruderbare bzw. segelbare Donaukriegsschiffe. Sie sind aus traditionellen Bootsformen entstanden und wurden vom osmanischen Reich auf der ganzen Donau verbreitet. Vom 16. Jhdt. bis Mitte des 19 Jhdt. waren die Tschaiken Teil der habsburgischen k. k. Donauflotte.

TschaikeDaten und Fakten zur Tschaike

Die Tschaike wurde nach Plänen aus dem Jahr 1530 gebaut. Mit 20 Ruderplätzen ausgestattet, kann sie auch wie anno dazumals gerudert werden. Gesteuert wird die Tschaike mit einem 7 Meter langen Kehrruder.

Tragfähigkeit: 4 Tonnen
Tauchung leer: 10 cm
Länge: 20 Meter
Breite: 2,4 Meter
Diesel: 20 PS
Elektro: 4 KW

© Schiffmühle Orth/Donau - 2017 - / Impressum